Informationen von Sicherheitsforschern des SANS Internet Storm Center (ISC) zufolge bereiten Angreifer derzeit Attacken auf Oracle WebLogic Server vor. Dabei visieren sie eine als “kritisch” eingestufte Sicherheitslücke an. Patches sind bereits verfügbar.

Die Lücke (CVE-2020-14882) soll sich einem Beitrag des SANS ISC zufolge vergleichsweise einfach ausnutzen lassen. Sind Attacken erfolgreich, könnten Angreifer Server vollständig kompromittieren und die volle Kontrolle erlangen.

Von der Schwachstelle sind die WebLogic-Server-Versionen 10.3.6.0.0, 12.1.3.0.0, 12.2.1.3.0, 12.2.1.4.0 und 14.1.1.0.0 betroffen. Sicherheitsupdates hat Oracle im Zuge seines quartalweise erscheinenden Critical Patch Update veröffentlicht.

Die Sicherheitsforscher geben an, dass Angreifer derzeit nur nach verwundbaren Servern scannen. Es ist davon auszugehen, dass es zeitnah zu Attacken kommt.


(des)



Source link

Is your business effected by Cyber Crime?

If a cyber crime or cyber attack happens to you, you need to respond quickly. Cyber crime in its several formats such as online identity theft, financial fraud, stalking, bullying, hacking, e-mail fraud, email spoofing, invoice fraud, email scams, banking scam, CEO fraud. Cyber fraud can lead to major disruption and financial disasters. Contact Digitpol’s hotlines or respond to us online.

Digitpol’s Cyber Crime Investigation Unit provides investigative support to victims of cyber crimes. Digitpol is available 24/7. https://digitpol.com/cybercrime-investigation/

Europe +31558448040
UK +44 20 8089 9944
ASIA +85239733884